DÜRFEN WIR VORSTELLEN: IHR NEUER MITARBEITER!

Sie sind echte Kraftpakete, extrem robust, immer einsatzbereit und vielseitig einsetzbar – Industrieroboter sind aus der modernen Produktion nicht mehr wegzudenken. Und das mit guten Grund: Durch eine perfekt auf Ihre Anforderung zugeschnittene Roboteranlage profitieren Sie von einer gesteigerten Produktionsleistung und Fertigungsflexibilität, effizienteren Abläufen, reduzierten Betriebskosten, höherer Produktqualität, verbesserten Arbeitsbedingungen und vielem mehr!

Um all diese Vorteile zu erreichen, brauchen Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Sie unabhängig berät und gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung entwickelt. Vertrauen Sie hier auf unsere Erfahrung, die wir in der jahrzentelangen Entwicklung und Umsetzung komplexer Roboteranlagen in den verschiedensten Branchen sammeln durften. Wir sind dabei herstellerunabhängig, d.h. wir setzen Roboter aller Fabrikate in unseren Anlagen ein! 

Die Einsatzmöglichkeiten von Robotern in der Industrie sind extremst vielfältig. Von der Palettierung von Eimern, Kanistern, Trays oder Säcken über das Zusammenstellen von Mischkartons, Erstellen von Produktlagen, Einlegen von Lasagneplatten, Befüllen von Spritzgußformen, Dosieren oder Etikettieren – unsere Roboter packen und handhaben mit höchster Präzision und Sorgfalt. 

Optimieren auch Sie Ihre Produktionsabläufe mit roboterspezifischer Ausdauer, Geschwindigkeit und Genauigkeit! Wählen Sie Ihre Branche und/oder Ihre gewünschte Applikation und lassen Sie sich von unseren ausgewählten Referenzen überzeugen!

Wählen Sie hier Ihren Filter:

Palettierung von Kartons mit Menüschalen

18 verschieden große und schwere Kartons mit Menüschalen stapelt ein Roboter in der Anlage für Prima Menü auf EURO-Paletten. Durch die jeweils zwei Einlaufrollenbahnen, Palettierplätze und Palettenförderstrecken können verschiedene Produktarten parallel palettiert werden.

PDF ansehen

Qualitätskontrolle und Palettierung von Platten

Spanplatten für die Möbelindustrie werden bei Frisia mittels eines Wendesterns um 180 Grad gedreht und durch Kameras von beiden Seiten kontrolliert. Fehlerfreie Platten werden anschließend palettiert, die fehlerhaften über ein NiO-Band ausgeschleust.

PDF ansehen

Palettierung von Mehlsäcken

Bei Crienitz haben wir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten den eingesetzten Roboter auf ein Podest gestellt und lassen ihn durch eine Deckenöffnung in den ersten Stock ragen. So kann er sowohl die Säcke vom Abnahmeplatz im OG abnehmen als auch auf der Palette im EG ablegen.

PDF ansehen

Palettierung von Eimern und Kanistern

In den beiden Anlagen für Haering werden befüllte Eimer und Kanister unterschiedlicher Größe und Gewichte auf Leerpaletten gestapelt. Der von uns konstruierte Kombinationsgreifer übernimmt jeweils sowohl das Handling der Produkte, als auch der Paletten und Zwischenlagen.

PDF ansehen

Palettierung von Säcken mit Mehl, Schrot und Schälprodukten

Herausforderung bei der SchapfenMühle war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke mit Mehl, Schrot und Schälprodukten. de Man erstellte eine Palettieranlage mit zwei Palettenmagazinen, einem Bodenlagenmagazin und einer Palettenhubstation.

PDF ansehen

Abstapeln von Paketen

Der Greifer bei Frisia ist so gestaltet, dass er die Pakete mit Möbelteilen von oben durch eine große Auflagefläche klemmt. Dieses ist notwendig, weil sich im oberen Bereich Kleinteile befinden und ein punktueller Druck das Eindrücken der Pakete zur Folge haben könnte.

PDF ansehen

Palettieren an Bohrmaschinen

Die fertigen Möbelteile bei Frisia werden einzeln und quer aus Bohrmaschinen herausgefördert und zu Lagen zusammengestellt. Der Roboter entnimmt diese geschlossen mit seinem Vakuum-Flächengreifer und stapelt sie auf EURO-Paletten.

PDF ansehen

Beutelschweißanlage

Unsere vollautomatische Beutelschweißanlage für Nölke besteht aus mehreren Förderstrecken, Robotern, Kamera sowie der Einschweißstation. Herausforderung: Die Anlage musste sowohl zum Einschweißen verschiedenster Produkte geeignet sein, als auch flexibel hinsichtlich der Zusammenstellung innerhalb der Beutel.

PDF ansehen

Palettieren von Mehlsäcken

Aufgrund der extrem engen Platzverhältnisse haben wir bei der Webermühle das Aufsetzen der Säcke auf den Füllstutzen von einem separaten Handling ausführen lassen. Eine Vertiefung von 60cm für den Roboter und der nahezu ebenerdig konstruierte Kettenförderer zum Transport der Paletten ermöglichen einen Palettiervorgang bei nur 2 Meter Raumhöhe.

PDF ansehen

De-/Palettieren und Etikettieren von KLTs

Vorgabe bei der De-/Palettieranlage für Harting: die Realisierung verschachtelter Packschemen zur optimalen Ausnutzung der Palettenkapazitäten sowie die Bedingung, mit dem Greifer nicht in die gefüllten Kisten einzudringen. Die Etiketten werden von einem zweiten Roboter passgenau auf die vorgesehenen Felder aufgeklebt.

PDF ansehen

Fördertechnik im Reinraum

Für einen Reinraum benötigte HPT einTransportsystem für gepackte Primärverpackungen, das sowohl zum Transport von Clean-packs als auch Alutrays geeignet sein sowie einen Umpackplatz integrieren sollte.

PDF ansehen

Befüllen von Lasagne-Schalen

Mindestens 50 Schalen pro Minute, die Möglichkeit zwei Produktvarianten ohne Umbauten zu fahren sowie die Edelstahlausführung für die gesamte Mechanik waren die Vorgaben bei der Automatisierung einer Fertigungslinie für Lasagne bei der Prima Menü GmbH.

PDF ansehen

Automatisches Lager für Medizinprodukte

Bei 3M Espe werden KLTs mit Lokalanästhetika über einen Verteillift auf die Lagerebene gebracht und mehrfachtief in der Regalanlage eingelagert. Dabei kommt das ChannelCar zum Einsatz, das sich unabhängig vom Hauptgerät bewegt und die Verfügbarkeit des Lagers deutlich erhöht.

PDF ansehen

Automatisches Kleinteilelager für Befestigungselemente

Die Lagerung der Kleinladungsträger bei Dremec erfolgt 4-fach tief mit der Besonderheit, dass die KLT quer eingelagert werden. Das eingassige Lager bedient insgesamt 2 Lagerblöcke mit je 40 Ebenen übereinander und 23 Reihen nebeneinander. Die Gesamtkapazität beträgt damit 7.312 KLT.

PDF ansehen

Fördertechnikstrecke für Paletten

Mit einer insgesamt 168 Meter langen Förderstrecke wurde bei Rügenwalder eine neue Produktionshalle mit der Versand- und Kommissionierabteilung verbunden. Mittig der Strecke besteht zudem eine doppelseitige Einschleusmöglichkeit für die bereits bestehende Produktion.

PDF ansehen

Befüllen von Schäumformen

Gesteigerter Durchsatz, hohe Effizienz, einfache Bedienbarkeit und größtmöglicher Schutz für den Werker im Zusammenspiel mit dem Roboter an einem fixierten Werkstückträger – das waren die Anforderungen für die Implementierung einer Teilautomation zur Herstellung von PUR-Teilen bei der MKG Metall- und Kunststoffverarbeitungsgesellschaft mbH.

PDF ansehen

Palettierung von Kartons mit Spülkästen

Für Grohedal entwickelte de Man eine vollautomatische Palettieranlage mit schwenkbarem Greifer, die das Zuführen und Vereinzeln von Paletten, das Erkennen der Artikelnummer des Packgutes mittels eines Rasterscanners sowie das Stapeln der Kartons genauso übernimmt wie das Etikettieren und Zuführen der gepackten Paletten zu einem Folienstretcher.

PDF ansehen

Automatisches Leerbehälterlager

Für Steinhaus haben wir ein Kanallager gebaut, in dem 350 jeweils etwa zwei Meter hohe Stapel aus Leerbehältern Platz finden. Die Signale zum Ein- bzw. Auslagern werden von der SPS der Fördertechnik generiert, gelagert wird nach dem FIFO-Prinzip.

PDF ansehen

Erstellung von Sortimentkartons

Für die Heinrich Nölke GmbH & Co. KG entwickelte de Man eine Sortiermaschine die aus drei Zellen besteht und sowohl das Aufrichten der Displaykartons als auch die Sortimentserstellung und das Verschließen der Deckel übernimmt und dabei extrem flexibel ist.

PDF ansehen